Konzert

Boulanger Trio
Sa
02.
11.
19

Boulangerie: Antonin Dvořák x Johannes Maria Staud

Musik, Wein und Gespräche mit dem Boulanger Trio
Foto: Steven Haberland
Das neue Klaviertrio des jungen österreichischen Komponisten Johannes Maria Staud wurde durch Johann Joachim Becher (1635-1682), den bedeutenden Universalgelehrten und Mittler zwischen der Alchemie des Mittelalters und der Chemie der Neuzeit inspiriert. Becher bezweifelte die Existenz der aristotetelischen Elemente, führte die Drei-Prinzipienlehre des Paracelsus in eine eigene Richtung fort und entwickelte dabei neue Ideen zur Beschaffenheit der Materie.

Die Erde war für ihn das zentrale Element und er unterteilte sie in drei Grundsubstanzen, die Terra vitrescibile, die Terra fluida und die Terra pinguis. Die Terra fluida (= flüssige Erde), das merkuralische Element, verleiht den Stoffen Form, Gewicht und Geruch, ist dabei flüssig, fein und flüchtig.

Diese Theorie inspirierte Johannes Maria Staud zu einem irrlichternden Werk, das zwischen rascher, manischer Bewegung und klangvollem, durch geflüsterte Laute unterstützten, Innehalten oszilliert. Es ist dabei, ähnlich der Terra fluida, schwer zu greifen, auch wenn, oder gerade, weil es formal und von der Entwicklung seiner Grundbausteine her, streng, fast neoseriell gearbeitet ist. Die Kompositionstechnik wurde inspiriert durch alchemistische Verfahren, die, von einer Materia prima ausgehend und unter Beigabe des geheimnisvollen Xerions, sich demiurgisch allmählich einer Materia ultima annähern.

Programm:

Johannes Maria Staud
Miniaturen Nr. 1-4 / Für Bálint András Varga

Antonín Dvořák
Klaviertrio f-Moll op. 65

Johannes Maria Staud
Klaviertrio Nr. 2 »Terra Fluida« (Auftragskomposition des Boulanger Trios)
Gesprächsgast: Johannes Maria Staud

Die Boulangerie verbindet Konzert und Salon und baut eine Brücke zwischen dem traditionellen Kammermusikrepertoire und der Musik von heute. Jede Veranstaltung ist einem Komponisten der Gegenwart gewidmet, dieses Mal Astor Piazzolla. Die Tangotänzerin Karin Solana wird mit den drei Musikerinnen des Boulanger Trios über Astor Piazzolla und ihrer Sicht auf sein Schaffen sprechen. Zum Ausklang des Abends wird der Dialog zwischen Künstlern und Publikum bei Baguette und Wein fortgesetzt.
Sa 02.11.2019   Berlin
Maison de France
Normalpreis
Normalpreis
22,00 €
Ermäßigt
Ermäßigt
15,40 €
Nur gültig für Schüler, Studenten, Erwerbslose, Sozialhilfeempfänger und Behinderte. Bitte zeigen Sie den entsprechenden Nachweis am Einlass vor.
Einlass: 17:30 –  Beginn: 18:00 –  Anfahrt
Allgemeine Zahlungsmittel

Kreditkarte
Vorkasse
SEPA Bankeinzug
PayPal
Sofort.

Musik & Entertainment

Sa
02.
11.
19
Foto: Steven Haberland

Boulangerie: Antonin Dvořák x Johannes Maria ...

Musik, Wein und Gespräche mit dem Boulanger Trio
Ticketpreis 15,40 - 22,00 €